90 Jahre Palucca-Schule – eine Retropesktive

Die Palucca-Schule und der Moderne Tanz

Deutschlands einzige eigenständige Hochschule für Tanz befindet sich in Dresden. Sie wurde 1925 von Gret Palucca gegründet, die zuerst in ihrer eigenen Wohnung unterrichtete. Natürlich gibt es viele Tanzschulen, die nach ihrem Begründer benannt wurden. Aber keine dieser Tanzschulen ist wohl so sehr geprägt worden von einer einzigen Person wie die Palucca-Schule für Tanz. Dabei hat die Tänzerin Gret Palucca sich jeder Systematisierung und Notierung ihres Tanzes und ihrer Unterrichtsmethoden entzogen.

Gret Palucca, © Deutsche Fotothek

Gret Palucca, © Deutsche Fotothek

Moderner Tanz als Konfliktpotenzial

Prägend für Paluccas künstlerische Entwicklung war die Begegnung mit Mary Wigman, der Begründerin des deutschen Ausdruckstanzes, bei der sie Unterricht nahm. In der Zeit des Nationalsozialismus wurde ihr 1936 verboten Freien Tanz zu vermitteln und 1939 wurde ihre Schule geschlossen. Doch schon im Juli 1945 eröffnete Palucca ihre Schule wieder. 1957 bekommt die Palucca-Schule einen eigenen Neubau. Dort dominiert jedoch der klassische Tanz sowjetischer Prägung die Ausbildung. Der moderne Tanz passte nicht in die Vorstellung der kommunistischen Kulturfunktionäre. Deswegen geriet Gret Palucca immer wieder in Konflikt und drohte sogar mit Ausreise in den Westen. Sie wurde streng von der Staatssicherheit kontrolliert.

Aus der Schule wird eine Hochschule

Gret Palucca starb 91jährig am 23.März 1993 nach der Wiedervereinigung Deutschlands. Für die von ihr gegründete Schule war eine neue Zeit angebrochen mit neuen Herausforderungen. Und so erlangte die Schule 1999 mit Inkrafttreten des Sächsischen Hochschulgesetzes den Status der ersten und bislang einzigen eigenständigen deutschen Hochschule für Tanz. Ab 2004 wird die Hochschule komplett saniert und erhält einen Neubau, der 2007 eingeweiht wird.

 

Deutsches Tanzjahr und Tanzwoche in Dresden 2016

Vom 19.04.- 01.05. 2016 ist es wieder soweit und in Dresden wird getanzt. Das 25jährige Jubiläum der Veranstaltung passt perfekt zum deutschen Tanzjahr, welches wir ebenso in diesem Jahr zelebrieren. Einen Eindruck davon bekommt man am Besten auf der offiziellen Seite zur Tanzwoche.

Mehr zum Thema Tanz in Dresden auf unseren Seiten:

Tanz ist die Poesie des Fusses