February, 2012

...now browsing by month

 

Dresden: “Ode an den Frieden“

Tuesday, February 7th, 2012

Reqiuem-frauenkirche in [lang_de]Dresden: Ode an den Frieden“  [/lang_de][lang_en]Dresden: Ode to peace[/lang_en]Uraufführung eines Requiem im Gedenken an die Zerstörung Dresdens am 13. Februar 1945

Es ist eine lange und bedeutungsvolle Tradition, Dresdens wichtigste Zeit des Gedenkens und Erinnerns an die Bombennacht vom 13. Februar 1945 mit der Aufführung eines Requiems zu begleiten.
In diesem Jahr wird es eine ganz besondere Veranstaltung geben: eine Uraufführung anlässlich des Gedenkens an die Zerstörung Dresdens und der Frauenkirche im Besonderen. Am 11. Februar erklingt in der Frauenkirche Lera Auerbachs Requiem „Dresden“, das als Auftragswerk der Stiftung Frauenkirche und der Sächsischen Staatskapelle, die Lera Auerbach ab diesjähriger Spielsaison auch als Capell-Compositrice ernannt hat, entstand.
Die russisch-amerikanische Komponistin und Pianistin Lera Auerbach (Jahrgang 1973) ist eine der derzeit gefragtesten Interpretinnen der zeitgenössischen Musikgeneration.
Die Musik der jüdischen Künstlerin zieht einen weiten Bogen zwischen Oper und Kammerkonzert. Charakteristisch für ihre Musik sind ihre stilistische Freiheit und das Verbinden von tonaler und atonaler Musiksprache.
Auch das Dresdner Requiem wird diesen besonderen musikalischen Ansatz widerspiegeln und den Zuhörer in eine ganz eigene Klangwelt eintauchen lassen.
Das Dresdner Requiem für zwei Knabensoprane, Countertenor, Bass, Bariton, Knabenchöre, Männerchor und Orchester wird unter der Leitung von Vladimir Jurowski seine Aufführung finden.
Am 13. und 14. Februar erklingt die Komposition in den Gedenkkonzerten der Staatskapelle in der Semperoper Dresden.

„Dresden-Requiem“ 11.02.2012, 20:00 Uhr Frauenkirche Dresden 
mit einer Einführung in das Konzert 19:00 Uhr
Claudia Innerhofer

Ausstellung im Japanischen Palais: ‚Safari zum Urmenschen‘

Tuesday, February 7th, 2012

Urmensch1 in [lang_de] Ausstellung im Japanischen Palais: ‚Safari zum Urmenschen‘[/lang_de][lang_en]Special exhibition at the Japanese Palace – Safari to Early Humans [/lang_en] Wem es jetzt im Winter draußen zu kalt sein sollte, dem empfehlen wir den Besuch der Ausstellung ‚Safari zum Urmenschen‘ im Japanische Palais. Dort zeigen die Senckenberg Naturhistorischen Sammlungen ihre bereits zweite Ausstellung innerhalb kurzer Zeit.

Der Titel sagt schon warum es geht – es ist eine Reise zu unseren Vorfahren, 7 Mio Jahre zurück in die früheste Vergangenheit des Menschen.

Die Sammlung ist in verschiedene Themengebiete unterteilt. Es gibt z.B. eine begehbare Ausgrabungsstätte, die die Arbeit der Archäologen und Forscher näher bringt. In der Mitte der Räume werden in Einzelvitrinen insgesamt 27 Kopfmodellen gezeigt, die anhand von Originalschädeln angefertigt wurden.

Eine Zeitreise durch die Menschheitsgeschichte vervollkommnet die gelungene Ausstellung.

Öffnungszeiten: Dienstag – Sonntag von 10 – 18 Uhr (noch bis zum 30.04.2012)
Anke Winkler