Die Wandersaison 2015 in der Sächsischen Schweiz hat begonnen

Schwedenlöcher bei Rathen, © Dr. Bernd Gross

Schwedenlöcher bei Rathen, © Dr. Bernd Gross

Seit Ostern ist die offizielle Wandersaison im Elbsandsteingebirge wieder eröffnet. Das nimmt die Nationalparkverwaltung immer zum Anlass, um Schutzhütten, Stiegen, Treppen und Brücken zu reparieren. Insgesamt 21 km Stiegen und Treppen sind dabei zu unterhalten. Mit denen kann der Wanderer 5000 Höhenmeter überwinden. Da zahlreiche Stiegen aus Holz gefertigt sind, müssen sie alle 10 Jahre erneuert werden. Dafür gibt die Verwaltung rund 500.000 Euro pro Jahr aus.