Eine neue Firmenethik für DresdenWalks- Nachhaltigkeit und Individualität statt Masse.

Liebe Gäste, GästeführerInnen sowie Tourismusunternehmen

Dresden ist eine Stadt des Tourismus, keine Frage. Jahrelang glaubte niemand daran, dass es mal keine Touristen mehr geben könnte. Die letzten 2 Jahre zeigten uns Allen, dass es ganz schnell vorbei sein kann und haben für viele GästeführerInnen einen unfreiwilligen Jobwechsel oder auch eine tiefe Krise mit sich gebracht.

Ich selbst hatte das Glück, diese Zeit positiv nutzen zu können, mir neue Kontakte aufzubauen und in ganz neue Bereiche zu gehen. Ich habe sehr viel Gutes erfahren dürfen. Zeuge davon ist meine nunmehr „private“ Internetseite, welche von einer Firmenseite für eine Gästeführerin zu einer Quelle historischer Forschungen an eher ungewöhnlichen Sonderthemen, zumeist im Ehrenamt oder eben aus privatem Interesse heraus, wurde. Gerade durch diese Erfahrungen hat sich aber auch etwas in mir gefestigt, wenn es um den Tourismus im allgemeinen und die Existenz als Gästeführerin im Speziellen geht.

Arbeit …um jeden Preis?

Ich bin seit dem Jahr 2006 als Gästeführerin tätig, habe viele Jahre erlebt, an denen es „wie von allein“ gut lief, aber auch Einbrüche, wenn eine Tourismusfirma wegfiel und die harten Zeiten, bis es wieder aufwärts ging. Als Selbstständige ist man stets gefordert, muss sehen, wie man es allein schafft. Dies führt leider auch dazu, dass so manch ein Selbstständiger sich selbst unter Wert verkaufen muss- lieber das Wenige nehmen als gar nichts haben- mehr tun, als eigentlich im Angebot steht und Arbeiten bis es gesundheitlich nicht mehr geht.

Oder aber für Unternehmen arbeiten, die selbst eine- meines Erachtens unverschämt hohe- Provision einbehalten und dem Gästeführer nur einen Bruchteil als Honorar weiterreichen. Es geht nicht um kleine, notwendige Beträge zur Büroleistung, sondern um Provisionen die für den ausführenden Gästeführer der die Hauptarbeit leistet manchmal nur noch 50% des Endpreises übrig lassen.

Faire Honorare

DresdenWalks war immer darauf ausgerichtet, faire Honorare an GästeführerInnen zu zahlen, die Aufträge ausführten. Dies wird sich nicht ändern, sondern eher noch verstärkt werden. Auch für Sie als Gäste ist es vielleicht interessant zu wissen, dass dieses Unternehmen eine sozial orientierte Zahlungsform hat und die von mir vermittelten GästeführerInnen das höchstmögliche Honorar erhalten oder im besonderen Fall von Tagestouren o.ä. als direkter Rechnungssteller auftreten.

GästeführerInnen leisten mehr als nur ein paar nette Geschichten zu erzählen. Jahrelange Ausbildung und Spezialisierung, Liebe zur Arbeit und sehr viel Verzicht auf Wochenenden, die besten Sommer-Urlaubszeiten (denn in dieser Zeit führen wir Sie ja…) und verständnisvolle Familien, die einem den Rücken stärken sind heutzutage nicht selbstverständlich; deshalb sehe ich es als das Mindeste, diese Arbeit auch dementsprechend zu würdigen.

Keine Präsentation über externe kommerzielle Portale

Sie werden die Angebote von DresdenWalks in Zukunft ausschließlich auf dieser Seite finden und diese auch nur hier und direkt buchen können, somit zahlen Sie für die direkte Leistung und kommunizieren mit Ihrem/Ihrer Gästeführer/in direkt.

DresdenWalks war viele Jahre über die einschlägigen Seiten wie Viator etc. buchbar und hat sich dadurch auch gut präsentieren können, doch es ist Zeit für eine neue Form des lokalen Tourismus. Die neue Firmenethik zum Thema faire Honorare ist nicht vereinbar damit, an Firmen mit Auslandssitz Provisionen zu zahlen, wenn dieses Geld ganz direkt den GästeführerInnen in Dresden und somit der lokalen Wirtschaft zugute kommen kann.

Soziales Engagement ermöglichen

Ein Verzicht auf diese Kooperationen hat letzten Endes auch noch einen anderen Wert: die Vereinfachung der Verwaltungsarbeit und somit mehr Zeit (und auch eine bessere finanzielle Absicherung durch weniger Abgaben, keine Frage), um soziale Projekte mitzugestalten und ehrenamtlich zu wirken. Im Fokus steht für mich in absehbarer Zeit die Mitbegründung des Freundeskreises der Annenfriedhöfe Dresden e.V. , welcher sich um sehr viel mehr orientiert als „Gräber und Tod“ und z.B. auch ein Trauercafé, Führungen oder Umweltprojekte verwirklicht, wodurch die zahlreichen vergessenen und auch mental verdrängten Grünflächen Dresdens wieder präsenter in Ihrem Wert für uns alle werden.

Zum anderen möchte ich ein Projekt, welches ich im letzten Jahr in Zusammenarbeit mit der Krabatmühle Schwarzkollm e.V. begonnen habe gern weiter ausbauen. Was es damit auf sich hat erfahren Sie hier.

DresdenWalks auf Bewertungsportalen

Tripadvisor, Viator, GetyourGuide und wie sie alle heißen: Bewertungsportale sind ein gutes Mittel, die Arbeit eines Unternehmens einschätzen zu können und darüber zu entscheiden, ob man eine Leistung bucht- könnte man meinen…

DresdenWalks hat im Laufe seiner über 10jährigen Existenz eine ganze Menge an Bewertungen angehäuft. Unsere GästeführerInnen lieferten großartige Führungen- unsere Gäste bewerteten DresdenWalks. Und genau an diesem Punkt kann ein sozial orientierter Neustart nicht weitermachen. Es ist Unrecht, hunderte von wundervollen Bewertungen, die sich nicht auf meine Person beziehen und meinen Führungsstil, weiter als Ausweis für gute Leistungen zu halten und damit irgendwelche Rankings zu bedienen, die in sich selbst aufgrund der kommerziellen Orientierung der meisten Bewertungsportale (mit Buchungsfunktion und Möglichkeit für Unternehmen, sich „hochzukaufen“) eigentlich gar nichts aussagen.

Wir waren selbst immer wieder ausgezeichnet worden; wir als Unternehmen profitierten von diesen -Ihren- Bewertungen. Sie sind schön und gut, solange man sie auch nutzen möchte. Nur leider gibt es ein Problem, wenn Sie als Unternehmen auf die seltsame Idee kommen, das sie ihren „Angestellten“ (genauer: selbstständigen KollegInnen) nach dem Austritt aus dem Unternehmen die eigens verdienten Lorbeeren übertragen möchten: es ist nicht möglich- diese Bewertungsportale sehen es nicht vor, das jemand auf diese Idee kommen könnte und tolle Bewertungen „verschenken“ und somit ethisch und sozial korrekt handeln möchte.

Es ist auch nicht möglich, einzelne, gute Beiträge zu löschen- wer verzichtet schon auf über 450 sehr gute und gute Bewertungen und eine gute Position für Dresdner Touren auf dem größten Tourismus-Bewertungsportal (Stand März 2022) sowie weitere Hunderte auf anderen Portalen?

Die Ausrichtung dieser Portale ist im Bereich der Touren und Erlebnisse nicht sozial sondern rein verkaufsorientiert- Da Tripadvisor und Viator zusammengehören, werden Ihnen nicht etwa die Anbieter gezeigt, deren Bewertungen die besten sind sondern die, welche in Viator ihre Touren auf Provisionsbasis verkaufen.

Die Tourbeschreibungen sind auch alles andere als individuell- das Portal verlangt von Ihnen, einen minutiösen Führungsablauf vorzulegen und „übersetzt“ eingereichte Texte in eine Computersprache. Individuelle Programme und flexible Touren nach Gästewunsch sind trotz Provisionsabgabe nicht möglich. Sie verkaufen also als Anbieter nicht etwa Ihr eigenes Produkt, sondern das Computergenerierte Standardprogramm. Dies mag für andere Anbieter reichen, es entspricht nicht den Ansprüchen die ich an eine gastorientierte Führung von Mensch zu Mensch stelle.

Somit gibt es nur eine Möglichkeit für eine Neuorientierung: Die Löschung in absehbarer Zeit.

Ganz ohne Sterne und Ranking?

Was vor 3 Jahren noch als Totschlag für ein Tourismusunternehmen gegolten hätte- es soll ja Firmen geben, die Rabatte anbieten, wenn Sie eine positive Bewertung schreiben- erscheint mir möglich, denn ich selbst habe nie meine Gäste zu Bewertungen meiner Arbeit aufgefordert, um irgendwelche Rankings zu erreichen.

Sollten Sie als Gast nach einer Führung allerdings denken, dass die Tour empfehlenswert ist- erzählen Sie es Ihren Bekannten und Verwandten direkt. Oder sagen Sie es mir einfach nach der Führung. Schriftlich dürfen Sie sich natürlich auch äußern- im Gästebuch oder auch auf dem einzigen Weg, der mir als selbstständige Gästeführerin in den Weiten des Internets etwas bringt- über meinen Google-Eintrag als Gästeführerin Susann Wuschko. Dies gilt natürlich auch für meine KollegInnen, wenn Sie für DresdenWalks unterwegs sind- lassen Sie Ihr Lob denen zukommen, die es wirklich verdienen- die Ihnen das Erlebnis Dresden vor Ort geboten haben!

Leider ist es nicht möglich, Tripadvisor zu kündigen. Bitte sehen Sie von Bewertungen auf diesem Portal für das Unternehmen DresdenWalks ab, auch wenn dies ein sehr ungewöhnlicher Wunsch ist. Wenn Ihnen etwas nicht so gefallen hat- sagen Sie es direkt und als konstruktive Kritik, um dazu beizutragen, etwas zu verbessern.

Weiterempfehlungen aus Überzeugung

Welches Restaurant ist gut- was können Sie in Dresden sonst noch empfehlen? Diese Fragen bekommen wir als Gästeführer ständig. Wenn ich etwas empfehle, dann aus Überzeugung- weil der Anbieter gut ist oder ich eben auch weiß, das die Küche noch selber kocht. Oft frage ich auch meine Gäste, ob das von Ihnen besuchte Restaurant empfehlenswert ist- im direkten Gespräch und nicht über anonyme Bewertungsportale.

Da es in anderen Städten durchaus üblich ist, Gästeführer für die Ablieferung von Gästen zu bezahlen oder „Stempelkarten“ zu führen möchte ich darauf hinweisen, dass dies für mich indiskutabel ist und Sie als Gast immer eine ehrliche Empfehlung oder auch mal eine Nicht-Empfehlung (hoffentlich dies nicht so oft!) von mir bekommen.

Nachhaltiger Tourismus

Wenn Sie sich schon einmal mit dem Begriff „nachhaltiger Tourismus“ beschäftigt haben werden Sie feststellen, das viele dieser genannten Punkte genau in diese Richtung zielen. Lokale, kleine Unternehmen stärken, faire Löhne zahlen und möglichst wenig in die Natur eingreifen sind nur ein paar Punkte, die jedes einzelne Unternehmen leisten kann, um die Schönheit der Welt, die wir ihnen zeigen, noch lange zu erhalten.

Dazu zählt für mich auch, in einem digitalen Zeitalter keine Papier-Flyer zu drucken, welche zum Großteil im Müll landen, um nur einen kleinen Punkt zu nennen, der den Umweltschutz betrifft. Auch wenn sehr oft über Nachhaltigkeit gesprochen wird, ist damit meist nur ein „Grünes Label“ für umweltschonendes Handeln gemeint, was löblich ist. Den sozialen Aspekt innerhalb der Firmen, der Erhalt der Gesundheit der Angestellten sowie die Einbindung der Menschen vor Ort werden allerdings bisher noch zu oft vernachlässigt.

Dazu zählt aber auch, daß ich Reisende dazu bringen möchte, eine Region länger zu erkunden als nur wenige Stunden- die Region Dresden mit der Oberlausitz hat sehr viel mehr zu bieten als einen 2stündigen Rundgang, verbunden mit einer langen Anfahrt. Die Region lernen sie besser kennen, wenn Sie bei lokalen Anbietern eine Spezialität probieren statt zur großen Fastfood-Kette zu gehen. Und eine seltene, erhaltene Nationalität wie die der Sorben lernen Sie besser kennen, wenn Sie direkt mit den Menschen vor Ort sprechen statt das Wenige zu erfahren, das darüber im Reiseführer zu finden ist.

DresdenWalks ist offen für die Zusammenarbeit mit lokalen Anbietern, die diese Ideale eines sozialen und nachhaltigen Tourismus ebenso fördern wollen. Dabei geht es nicht darum, alles sofort perfekt zu machen und sich ein Siegel zu verdienen, sondern umzudenken und das persönlich Machbare Schritt für Schritt aus Überzeugung anzustreben. In Zukunft werden Sie auf diesen Seiten kleine Vorstellungen der Unternehmen finden, mit denen ich zusammen arbeite.

Jeder ist Willkommen

Zu guter Letzt: Was mir als selbstverständlich erscheint und was schon immer für DresdenWalks und all unsere GästeführerInnen galt: egal ob Rolli-Fahrer, Blind oder einfach nur ein etwas anderes Paar: Jahrelange Erfahrung vor allem mit Gästen für die romantisches Kopfsteinpflaster zur Qual werden kann oder auch dank eigener, persönlicher Erfahrung das man sich nicht in jeder großen, öffentlichen Gruppe wohl fühlt: Jeder Mensch ist hier Willkommen…auch die Allerkleinsten ganz ohne kunst- und kulturhistorisches Interesse oder wenn es gern etwas langsamer sein darf!

Ich würde mich freuen, wenn auch Sie bereit sind, ein wenig vom alten Weg abzuweichen und diese Form des nachhaltigen Tourismus unterstützen möchten!

 

 

 

 

 

 

 

Veröffentlicht am
Kategorisiert in Aktuelles

Von Dresdenwalks

DresdenWalks- das sind nicht nur Gästeführer die Euch täglich die Stadt zeigen. Wir möchten Euch Dresden und Sachsen auch zum Nachlesen bieten. Wir bloggen hier über Aktuelles wie Feste, Bauvorhaben oder Kunst ebenso wie über geschichtliche Begebenheiten, Persönlichkeiten oder einfach die Dinge, die uns am Herzen liegen.